Wenig Platz – aber alles, was man braucht

Tiny House – ein kleines Haus – ein Haus mit wenig Platz, aber mit allem, was man zum Leben braucht. Wenige und kleine Räume, meist mit viel Licht und nett eingerichtet.

Könntest Du Dir vorstellen, auf kleinem Raum zu leben? Mit wenigen Dinge. Nur mit den wichtigen Dingen, die Du brauchst. Klein, aber gemütlich.

Meist haben wir Unmengen an Zeug und denken, wir brauchen es. Vielleicht nicht jetzt, aber später. Wann später? Keiner weiß es wirklich. Wir heben es einfach auf, es kann ja sein, dass es noch nützlich ist. Wenn man bedenkt, wie viele Dinge man so hat, was sich über die Jahre hinweg alles sammelt und stapelt.

 

Tiny House kleines Haus Minimalismus Achtsamkeit

Experiment

Ich habe es gewagt und ausprobiert: zwei Monate in einem Tiny House gelebt. Wunderschön in der Natur gelegen, dicht am Rande des Waldes. Mitten in den Weinbergen, nah an einem großen See, in der Nähe der Mosel. Eine traumhafte Umgebung. Es hätte nicht schöner sein können. Viel Natur und eine idyllische Ruhe.

Vorher am besten einiges aussortieren, verschenken oder verkaufen. Es sammelt sich über die Jahre viel zu viel. Zuviel was sich in Deinen Schränken, Kommoden, Kisten, auf dem Dachboden oder im Keller auftürmt. Dinge, die jahrelang nicht mehr genutzt wurden, Kleidung die man schon eine lange Zeit nicht mehr getragen hat. Für vieles gibt es noch Verwendung. Den geringsten Teil muss man wirklich wegwerfen. Oft ist es auch viel zu schade darum.

Minimalismus

Wenn Du vieles aussortiert hast, hast Du auch mehr Klarheit für Dich und Du kannst besser nach dem Prinzip des Minimalismus leben. Wenige Dinge, nur die, die Dir wichtig sind und Dir Freude bereiten. Am besten kaufst Du zukünftig nur natürliche und langlebige Dinge. Am besten aus Holz und natürlichen Materialien und nicht aus Plastik. Es ist besser für die Umwelt, aber auch für Dich bringt es ein angenehmeres Wohnklima. Gesundes Wohnen wirkt sich auch auf Dein Wohlbefinden aus. Nachhaltigkeit wird in der heutigen Zeit immer wichtiger.

 

Tiny House kleines Haus Minimalismus Achtsamkeit

Natur und Entspannung

Spazieren und wandern in der Natur hat eine besondere Wirkung auf Dich und Deine Gesundheit. So ist es auch bei Dir zu Hause. Natürliche Materialien haben eine ähnliche Wirkung. Eine sehr positive Wirkung für Deinen Körper, aber auch Deine Seele. Du erhälst hierdurch eine enorme Gelassenheit und Entspannung. Dein Leben wirkt leichter und einfacher, Deine Stimmung steigt. Und das strahlst Du auch aus. Findest Du nicht auch?

Ein wirklich entscheidender und positiver Fakt an einem kleinen Haus und leben auf engem Raum ist, dass Du viel weniger putzen musst. Du hast viel weniger Fläche, viel weniger Möglichkeiten für Schmutz und Unordnung. Du sparst eine Menge Zeit, musst nicht stundenlang Dein Haus saubermachen und verlierst nicht unnötig wichtige Zeit. Zeit, die Du für Dich und Dir wichtige Dinge im Leben besser nutzen kannst. Hast Du schon mal darüber nachgedacht, wie viel Zeit Du jede Woche für Deinen Haushalt aufwendest? Viel Zeit und doch ist es immer schmutzig und unordentlich – kennst Du das?

Fazit:

Leben auf kleinem Raum – für mehr Ruhe und Gelassenheit. Mehr Klarheit und Achtsamkeit für Dich.

 

Teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden!